Kreis Heinsberg: Qualifiziert die Rolle als Betreuerin wahrnehmen

Kreis Heinsberg: Qualifiziert die Rolle als Betreuerin wahrnehmen

Den 17 Teilnehmerinnen des Lehrgangs „Alltagsbetreuer” war anzumerken, dass sie stolz darauf waren, den insgesamt 40 Stunden umfassenden Kurs unter der Leitung von Waltraud Kremlitschka, Gemeindesozialarbeiterin des Caritasverbandes für die Region Heinsberg, absolviert zu haben.

Für diese erfolgreiche Teilnahme erhielten sie ein Zertifikat im Fortbildungsraum der Caritas-Pflegestation Erkelenz.

Bei der Feierstunde vertreten waren Marion Peters, Abteilungsleiterin Gesundheit und Pflege beim Caritasverband, die Pflegestationsleiterinnen Carmen Kuhl (Erkelenz), Magda Gromotka (Wegberg), Gabriele Craß (Wassenberg) sowie Waltraud Kremlitschka. Neben dem Zertifikat überreichten sie eine Rose und ein Herz als Dank für das Engagement im Lehrgang.

Von August bis November beschäftigten sich die Teilnehmerinnen mit Inhalten wie Einführung in das Krankheitsbild Demenz, Früherkennung, „Meine Rolle als Betreuerin”, Gesprächsführung und Krisenintervention, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Qualitätsmanagement und Dokumentation, Basale Stimulation, Kinästhetik und Sturzprophylaxe sowie logopädische Hilfestellungen. Außerdem fand ein Besuch des Hospizes in Erkelenz statt.

„Ich freue mich bei Ihnen zu sein, um mich bei Ihnen für die Arbeit, die Sie in den Caritas-Pflegestationen leisten, zu bedanken und vor allem dafür, dass Sie zusätzlich den Qualifizierungskursus Alltagsbetreuer besuchten”, sagte Marion Peters.

Die Klienten seien die, die am meisten von den gewonnenen Erfahrungen profitieren würden. Denn es gebe viele Interessenten, die die Alltagsbetreuung in Anspruch nehmen würden.

Ein Zertifikat erhielten: Christa Aufsfeld (Heinsberg), Beate Cleven (Waldfeucht), Erika Daum (Wegberg), Claudia Errens (Wegberg), Maria Jennissen (Wassenberg), Daniela Loeptien (Wegberg), Marion Moll-Weigt (Hückelhoven), Gabriele Pechmann (Wegberg), Gertrude Prince (Wegberg), Simone Richert (Erkelenz), Petra Scheffran-Müller (Wassenberg), Christel Steffens (Erkelenz), Ursula Spelten (Wegberg), Petra Viehmann (Erkelenz), Andrea Vogel (Erkelenz), Claudia Winkes (Wegberg) und Ellen Zschiesche (Hückelhoven).