Kreis Heinsberg: Protest für Straßenhunde in Rumänien

Kreis Heinsberg: Protest für Straßenhunde in Rumänien

Im Rahmen eines internationalen Protesttag gegen die Gewalttaten an Straßenhunden in Rumänien demonstrierten auch in der Kreisstadt Heinsberg circa 20 Tierschützer. Vom Marktplatz aus zog die Gruppe durch die Innenstadt und machte mit Plakaten und Megafon auf das Elend rumänischer Straßenhunde aufmerksam.

<

p class="text">

Über die Internetplattform „Map of Hope for Eastern European Stray Dogs“ hatten Tierfreunde europaweit zu Protestaktionen aufgerufen. Patrick Mehr hatte die Heinsberger Demo initiiert. Seinem Ruf waren unter anderem Mitglieder der Tierschutzorganisationen „Fellchen in Not“, „Max Wolfa“ und „Vier Pfoten“ gefolgt. Petra Eskeci von „Vier Pfoten“: „Wir müssen den Massenmord von Tieren beenden.“

Mehr von Aachener Nachrichten