Erkelenz-Katzem: Powertröpfchen vom Katzemer Südhang

Erkelenz-Katzem: Powertröpfchen vom Katzemer Südhang

Wer aus der hiesigen Gegend an einem Weinfest teilnehmen will, der muss normalerweise an die Mosel, den Rhein oder die Saar fahren. Dabei liegt das Gute eigentlich so nah.

Denn in diesem Jahr gibt es das inzwischen achte zünftige Weinfest im einzigen Erkelenzer Weinanbaugebiet.

Am Bruchberg, dem „Katzemer Südhang”, zwischen Katzem und Kleinbouslar gelegen, wachsen seit rund neun Jahren gleich zwei Weinsorten: Ein Dornfelder für Freunde des Rotweins und die weiße Rebsorte Ortega.

Seit dem Jahr 2003 können die hier wachsenden Weintrauben geerntet und zu Wein verarbeitet werden. Produziert werden die Weine natürlich direkt vor Ort in Katzem von den Dorfvereinen. Das sind neben der Vereinsgemeinschaft die Karnevalsgesellschaft „Katzeköpp”, die Freiwillige Feuerwehr und die Trommler und Pfeifer.

Dementsprechend heißt der Rebensaft aus Katzem natürlich auch „Powertröpfchen”. Verkauft wird er nicht, aber bei manchem Gastauftritt der Katzemer Abordnungen bei befreundeten Vereinen wird er als Gastgeschenk gerne überreicht.

Wer trotzdem mal den Rebensaft aus dem Erkelenzer Land probieren möchte, sollte sich das Winzer- und Weinfest am Samstag, 19. September, nicht entgehen lassen.

Zu verkosten gibt es das „Katzemer Powertröpfen 2008”. Neben den heimischen Weinsorten warten die Veranstalter ab 19 Uhr auch mit Grillspezialitäten nach Winzerart und der Wahl der Katzemer Weinkönigin auf.

Für die musikalische Unterhaltung an diesem Abend sorgt „Nölkes Willi”.