Kreis Heinsberg: Polizei warnt vor zweifelhaften Gewinnversprechungen

Kreis Heinsberg: Polizei warnt vor zweifelhaften Gewinnversprechungen

«Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!» - so oder ähnlich heißt es zurzeit des Öfteren in Schreiben, die Personen in ihren Briefkästen finden. Darauf weist die Polizei hin.

Den Empfängern wird der Gewinn eines Geldbetrages bekannt gemacht. Nach Angaben der Polizei sind solche Gewinnbenachrichtigungen allerdings nur selten ein Grund zum Gratulieren.

Die Masche wird dazu genutzt, den Verbraucher in eine Verkaufsveranstaltung zu locken, in der alles Mögliche angeboten wird, nur nicht der versprochene Gewinn.

Am Besten einfach ignorieren

Die Polizei rät: „Lassen Sie sich nicht von dem seriösen Eindruck des Schreibens täuschen! Nachforschungen über die Anschrift des Anbieters führen zu keinem Ergebnis. Die Firma ist nirgendwo eingetragen, eine Adresse ist nicht zu erfahren. Rechtsansprüche auf einen versprochenen Gewinn, die der Gesetzgeber aus gutem Grund mittlerweile im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) vorgesehen hat, können so nur schwerlich durchgesetzt werden. Auch die oft angebotene kostenpflichtige Hotline hilft nicht weiter. Außer in einer Warteschleife teuere Telefonkosten zu produzieren, erfährt man nichts über seinen Gewinn.”

Die Empfehlung der Behörde: Weder seine Adresse preisgeben noch sein Geld an einer nutzlosen Telefonhotline verplempern - und am Besten das ganze Schreiben nicht beachten.

Mehr von Aachener Nachrichten