1. Politik
  2. Welt

USA-Präsidentenwahl: Alle Ergebnisse und Zahlen

Alle Ergebnisse im Überblick : Laufend aktuelle Zahlen von der Präsidentenwahl

Millionen Amerikaner entscheiden in der Nacht auf Mittwoch, wer ins Weiße Haus einzieht. Präsident Donald Trump bewirbt sich um eine zweite Amtszeit, sein Herausforderer ist Ex-Vizepräsident Joe Biden. Wir begleiten die Wahl mit aktuellen Zahlen und Grafiken.

Die wahlberechtigten US-Amerikaner sind schon seit Wochen zur Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten aufgerufen. Obwohl in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie deutlich mehr Stimmen per Briefwahl erwartet werden, wird die große Mehrheit der Wahlberechtigten in der Nacht auf Mittwoch unserer Zeit direkt in den Wahllokalen über ihren neuen Präsidenten entscheiden.

Es ist allerdings nicht entscheidend, wer die Mehrheit der Stimmen hat, sondern wer die bevölkerungsreichsten Bundesstaaten für sich gewinnen kann. Jeder Bundesstaat entsendet, je nach Anzahl seiner Einwohner Wahlleute, die den neuen Präsidenten offiziell ins Amt wählen sollen.

In dieser Übersicht wird fortwährend gezeigt, welcher Bewerber welchen Staat für sich gewinnen kann und was das für das Gesamtergebnis der Wahl bedeutet. Die ersten Ergebnisse laufen gegen 1 Uhr in der Nacht ein, wenn die ersten Wahllokale in den USA schließen:

Um Präsident zu werden, muss ein Kandidat mindestens die Stimmen von 270 Wahlleuten gewinnen. Das Ergebnis wird offiziell erst am 6. Januar im Kongress bekanntgegeben.

Wegen des indirekten Wahlsystems ist es möglich, dass ein Kandidat zwar die meisten Direktstimmen gewinnt, die Wahl aber trotzdem verliert. Das war zum Beispiel 2016 der Fall. Damals stimmten mehr Amerikaner für Hillary Clinton, Trump konnte sich aber durch die von ihm gewonnenen Bundesstaaten die Mehrheit der Wahlleute sichern.

Neben dem neuen US-Präsidenten sind die Wähler auch dazu aufgerufen, über die Sitze im Senat abzustimmen:

Auch über die Sitze im Repräsentantenhaus wird entschieden: