1. Politik

Kamen: Gabriel und Kraft werben bei NRW-Basis für Koalitionsvertrag

Kamen : Gabriel und Kraft werben bei NRW-Basis für Koalitionsvertrag

Die SPD-Spitze hat am Sonntag ihr Werben für den Koalitionsvertrag mit Union bei einer Regionalkonferenz in Kamen fortgesetzt.

Der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel und die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wollen dort Parteimitglieder aus Westfalen von einem Ja zur großen Koalition überzeugen. Anders als bei den meisten anderen Regionalkonferenzen dürfen die Medien in Kamen nicht in den Saal.

Vor dem Beginn der Konferenz stellte sich Gabriel Demonstranten, die ihm vorhielten, die SPD habe entgegen den Ankündigungen im Wahlkampf nichts für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben erreicht. Der SPD-Chef verwies auf den Widerstand der Union. Wenn die SPD bei diesen Themen versuche sich mit Macht durchzusetzen, gebe es im Gegenzug großen Widerstand bei Themen wie dem Mindestlohn.

In Kamen dürfte die SPD-Spitze auch bei den Genossen viel Überzeugungskraft benötigen. In Nordrhein-Westfalen hatte die SPD einem Regierungsbündnis mit CDU und CSU anfangs besonders kritisch gegenübergestanden. Kraft wirbt seit dem Abschluss der Verhandlungen nachdrücklich um Zustimmung zum Koalitionsvertrag. Am Freitag schloss sie eine Kanzlerkandidatur für sich definitiv aus - und machte damit indirekt klar, dass sie im Fall einer Neuwahl nicht als Spitzenkandidatin im Bund zur Verfügung steht.

(dpa)