Washington: US-Präsidenten: Spieler, Millionäre, Hausmann

Washington: US-Präsidenten: Spieler, Millionäre, Hausmann

Viele der 43 US-Präsidenten seit 1789 hatten ihre Eigen- und Besonderheiten. Ein Blick auf die eher kuriosen Aspekte amerikanischer Präsidenten aus US-Geschichtsbüchern.

DER GRÖSSTE: Mit 1,93 Meter war Abraham Lincoln (im Amt von 1861- 1865) der größte Präsident. Barack Obama gehört mit 1,87 allerdings auch zu den „großen Präsidenten”. George W. Bush bringt es auf 1,80 Meter.

DER WORTKARGE: Bei seiner zweiten Vereidigung hielt George Washington (1789-1797) die kürzeste Amtsantrittsrede in der Geschichte der USA: Sie war nur 135 Worte lang.

DER SPIELER: Warren G. Harding (1921-1923) verlor bei einem Kartenspiel das gesamte Porzellan des Weißen Hauses.

DER REICHE: Zum 21. Geburtstag bekam John F. Kennedy (1961-1963) von seinem Vater eine Million Dollar geschenkt. Jedes seiner neun Geschwister bekam dasselbe großzügige Geburtstagsgeschenk.

DER NUDIST: Zwei Stunden vor Sonnenaufgang stand John Quincy Adams (1825-1829) für gewöhnlich auf, um vor der Arbeit nackt im Potomac-Fluss zu baden.

DER COMIC-FAN: Ronald Reagan (1981-1989) hat, wenn morgens die Zeitung kam, immer zuerst den Comic gelesen. Auch Barack Obama hat eine Vorliebe für Comics: Kürzlich verriet er, dass er seit Jahren Spiderman- und Batman-Hefte sammele.

DER MODESÜNDER: Weil Woodrow Wilson (1913-1921) bei einem Treffen mit dem belgischen König einen zerschlissenen Pullover getragen hatte, schickten ihm Landsleute haufenweise Wolle ins Weiße Haus.

DIE WASSERRATTE: Gerald Ford (1974-1977) ist fast jeden Tag mehrere Bahnen im Pool des Weißen Hauses geschwommen. Einmal gab er sogar eine Pressekonferenz, während er schwamm.

DER HAUSMANN: Bevor er ins Weiße Haus zog, servierte Bill Clinton (1993-2001) seinen Bediensteten jedes Jahr an Thanksgiving Abendessen und erledigte danach den Abwasch.

VÄTER und SÖHNE: Zwei Präsidentensöhne traten in die Fußstapfen ihrer Väter, beide mit dem gleichen Vornamen wie ihre alten Herren: Präsident John Quincy Adams (1825-1829), der Sohn von John Adams (1797-1801), und der scheidende Präsident George W. Bush (2001-Anfang 2009), Sohn von George H. W. Bush (1989-1993).

Mehr von Aachener Nachrichten