#unten: Hunderte berichten von Erfahrung mit sozialer Diskriminierung

#unten: Das Märchen von Chancengleichheit in Deutschland

Chancengleichheit in Deutschland? Papperlapapp! In einem der reichsten Länder der Welt herrschen Klassismus und soziale Diskriminierung. Das sagt zumindest Christian Baron, Redakteur der Wochenzeitung Freitag. Er fordert Menschen, die Erfahrungen mit dieser Art der Diskriminierung gemacht haben, unter dem Hashtag #unten auf, ihre Geschichten zu teilen.

„Zufall und Mut statt Neugier und Bildungshunger. So läuft das in der Klassengesellschaft“, lautet eine der prägnantesten Thesen seines am Donnerstag erschienenen Artikels. Damit wendet er sich direkt gegen das neoliberale Narrativ einer Republik, in der jeder, der hart genug arbeite und sich anständig bilde, aufsteigen kann. Er, der als erster in seiner Familie das Abitur gemacht hatte, sei selber mit Vorurteilen wie diesen konfrontiert worden. Eines dieser Vorurteil laute: Die „Armen seien immer aus eigenem Verschulden arm".

Laut der EU-weiten Studie „Leben in Europa" (EU-SILC) waren im Jahr 2017 15,5 Millionen Menschen in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - fast jeder Fünfte also. Auch andere Forschungsergebnisse, wie etwa das des Bildungsforschers Klaus Klemm, bestätigen, dass beispielsweise der Bildungserfolg von der sozialen Herkunft abhängt.

„Welche Erfahrungen mit sozialer Abwertung haben Sie gemacht? Empfinden Sie Angst vor sozialem Abstieg? Wann spürten oder spüren Sie die Unsicherheit als soziale Aufsteigerin beziehungsweise sozialer Aufsteiger? Welche Erniedrigungen erleben Sie durch Ihre Vorgesetzten am Arbeitsplatz? Wo begegnen Sie im Alltag den Vorurteilen gegen ,die Unterschicht'?”, fragt Baron die Betroffenen.

Mehrere hundert Menschen sind dem Appell, sich nicht zu schämen, sich nicht zu verstecken recht schnell gefolgt; unter dem Hashtag #unten erzählten sie ihre Geschichten. Die eigentlich spannendste Frage bleibt dabei unbeantwortet: Wie lässt sich das Problem lösen?

(kit)
Mehr von Aachener Nachrichten