London: The Sex Pistols haben keine Lust auf ein Olympia-Konzert

London: The Sex Pistols haben keine Lust auf ein Olympia-Konzert

The Sex Pistols, britische Punkband, haben ein Angebot abgelehnt, im Rahmen der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele in London aufzutreten.

„Sie wollten uns mit anderen Berühmtheiten auf flachen Lastwagen durch das Stadion schicken. Nach Naomi Campbell in einem Vivienne Westwood-Kleid wären Madness mit ihrem Song Baggy Trousers und dann die Pistols mit Pretty Vacant gefolgt”, sagte Sex-Pistols-Sänger John Lydon (56) dem Musikmagazin „New Musical Express”. „Das brauch ich nicht und will ich nicht”, begründete er seine Absage. Die Tageszeitung „The Times” vermutet jedoch einen anderen Grund. Allen teilnehmenden Künstler sei lediglich eine symbolische Gage von einem Pfund angeboten worden. Obendrein müssten sie alle Verwertungsrechte an die Organisatoren der Olympiade beziehungsweise die Plattenfirma Universal Music abtreten.

Mehr von Aachener Nachrichten