London: Taylor Swift verwandelt Liebeskummer in neue Songs

London: Taylor Swift verwandelt Liebeskummer in neue Songs

Taylor Swift (22), Sängerin, verliebt sich schnell. Allerdings sei es sehr schmerzhaft, wenn die Liebe wieder vorbei gehe.

„Alles explodiert in Millionen kleine Teilchen und verbrennt und du stehst dann vor diesem Aschehaufen und denkst dir: Warum musste ich diese Person nur treffen, warum musste das geschehen?”, sagte sie dem britischen Magazin „Marie Claire”.

Die Hoffnung auf Liebe habe sie noch lange nicht aufgegeben. „Aber trotzdem blickst du dann irgendwann irgendwem quer durch den Raum in die Augen und es macht klick, und du hast dich wieder verliebt”, sagt die 22-Jährige.

Schmerzhafte Liebeserfahrungen verarbeite sie in ihren Songs. „Musik ist wirklich alles, was mich ausmacht und wofür ich stehe. Es ist doch nicht meine Schuld, wenn jemand eine Beziehung mit mir beginnt, mich dann betrügt und dafür in einem meiner Songs endet.”

Mehr von Aachener Nachrichten