Meerbusch/Neuss: Streit mit Käptn: Matrose springt über Reling

Meerbusch/Neuss: Streit mit Käptn: Matrose springt über Reling

Ein Matrose ist wegen eines Streits mit seinem Kapitän in den Rhein gesprungen.

Der 38-Jährige lehnte am Dienstagmorgen jede Hilfe ab und schwamm bei Meerbusch an Land. Ein Notarzt nahm den Schwimmer in Empfang. Störrisch gab der Matrose an, weder auf das Tankschiff noch zu seinem Chef zurück zu wollen, teilte die Polizei Neuss mit.

Der Unverletzte begleitete die Beamten zur Wache, wo ihn später seine Ehefrau abholte. Warum die beiden Männer gestritten hatten, blieb ein Geheimnis. Ob Alkohol im Spiel war, wollte die Polizei nicht sagen.