Los Angeles: Russell Brand wird wegen iPhone-Wurfs angeklagt

Los Angeles: Russell Brand wird wegen iPhone-Wurfs angeklagt

Russel Brand (37), britischer Komiker, muss sich wegen eines Ausrasters gegen einen Fotografen und dessen Smartphone vor Gericht verantworten.

Wie das Promi-Portal „TMZ” berichtet, hat ein Gericht in New Orleans gegen den Schauspieler Anklage wegen Sachbeschädigung erhoben. Brand hatte am 12. März einem Fotografen das Smartphone weggenommen und es in das Fenster eines Hauses geworfen.

Drei Tage später hatte er sich selbst der Polizei in New Orleans gestellt und über „Twitter” erklärt: „Seit Steve Jobs tot ist, kann ich es nicht ertragen, wenn jemand ein iPhone respektlos benutzt. Was ich tat, war zu Ehren seines Andenkens.”

Bei Verurteilung drohen ihm bis zu sechs Monate Gefängnis. In Vorbereitung auf den zu erwartenden Prozess habe Brand bereits einen der besten Anwälte von New Orleans engagiert, heißt es.

Mehr von Aachener Nachrichten