1. Panorama

Nürnberg: Porno statt Parklücke

Nürnberg : Porno statt Parklücke

Porno statt Parklücke: Mit nackten Tatsachen ist der Fahrer eines Kleinlasters beim Einparken in der Nürnberger Innenstadt konfrontiert worden.

Um freie Sicht auf den Parkplatz zu bekommen, aktivierte der 43-Jährige eine am Fahrzeugende angebrachte Kamera, die per Funk das Videosignal auf kleinen Monitor am Lenkrad überträgt. Die Parkhilfe wechselte aber plötzlich das Bild - der Mann bekam statt der freien Parklücke einen Pornofilm zu sehen.

Den Programmwechsel klärte die Polizei schnell auf. Wie sie am Donnerstag mitteilte, funkte die drahtlose Kamera eines Sexshops auf gleicher Frequenz wie die Rückfahrkamera des Autos - und die Sexshop-Kamera war genau auf einen Bildschirm gerichtet, der Porno-Filme zeigt. Ungeplant kam es zu einer Überlagerung der Videosignale - das des Sexshops wurde abgeschaltet. Gegen dessen Inhaber wird laut Polizei wegen der Verbreitung pornografischer Schriften ermittelt.

(dpa)