1. Panorama

Los Angeles: Plattenfirma feuert Paris Hilton

Los Angeles : Plattenfirma feuert Paris Hilton

Hotelerbin Paris Hilton ist ihrer Plattenfirma als Sängerin nicht erfolgreich genug. Warner Brothers habe die Zusammenarbeit mit der 26-Jährigen beendet, weil sich ihr Debütalbum „Paris” schlecht verkaufe, berichtete der Internetdienst „Hollywood.com.

Die Firma habe 250.000 Dollar in das Video „Stars Are Blind” und eine Werbetour investiert. Verkauft habe sich die Platte aber nur weniger als eine halbe Million Mal. Ein Vertreter des Konzerns sagte: „Wir erwarten für die absehbare Zukunft kein neues Material von Paris Hilton.”

Hilton soll dem Bericht zufolge erschüttert auf die Nachricht reagiert haben. In den nächsten Tagen muss sie wegen Trunkenheit am Steuer eine Gefängnisstrafe antreten.