Berlin: Natalia Wörner macht es so gut sie es kann

Berlin: Natalia Wörner macht es so gut sie es kann

Schauspielerin Natalia Wörner ist nach eigenem Bekunden zwar nicht perfekt, hat in ihrem Leben aber schon einiges selbst hinbekommen. „Ich habe mir natürlich nicht gewünscht, dass ich den Karren nun so alleine ziehe, das war nicht mein Lebensmodell”, sagte die 45-jährige alleinerziehende Mutter eine siebenjährigen Sohnes der „Berliner Morgenpost” (Samstagausgabe).

„Ich mache es halt so, wie ich es kann.” Sie habe natürlich auch schon auf einiges verzichtet, sagte Wörner, die in Berlin lebt. „Als mein Sohn im Sommer eingeschult wurde, habe ich ein halbes Jahr nicht gedreht.” Und ihr Ex-Mann sei da, „wenn ich nicht da bin”. Ihre Eltern seien zudem sehr präsent.

Wörner ist im ZDF-Zweiteiler „Rosamunde Pilcher: Die andere Frau” am 23. und 25. Dezember (jeweils 20.15 Uhr) zu sehen.

(dapd)