München: Monika Lierhaus wünscht sich zu Weihnachten schnellere Genesung

München: Monika Lierhaus wünscht sich zu Weihnachten schnellere Genesung

Monika Lierhaus ist ungeduldig bei ihrer Genesung. „Täglich mehrere Stunden Logopädie und Physiotherapie, das nervt”, sagte die 41-Jährige der Zeitschrift „Bunte”.

Zu Weihnachten wünsche sie sich, „dass alles schneller geht”. Ihre Hochzeitspläne mit Lebensgefährte Rolf Hellgardt lägen zunächst auf Eis. „Erst mal ganz gesund werden.”

Dennoch hat Lierhaus bereits Zukunftspläne. „Wenns gut läuft, würde ich gern von der Fußball-WM 2014 in Brasilien als Journalistin berichten.” Die ehemalige „Sportschau”-Moderatorin war Anfang 2009 nach einer Hirnoperation ins Koma gefallen.

Mehr von Aachener Nachrichten