Berlin: Minu Barati hätte Kritik an Russland anmaßend gefunden

Berlin: Minu Barati hätte Kritik an Russland anmaßend gefunden

Produzentin Minu Barati hatte bei ihrem Kinodebüt „Ausgerechnet Sibirien” kein Interesse an Aussagen über die politische Situation in Russland.

„Wenn man in ein Land reist, um zu drehen, kann das aber auch nicht Thema sein, sich da kritisch zu äußern”, sagte die Ehefrau von Ex-Außenminister Joschka Fischer (36) der „Berliner Morgenpost”.

„Es ist in gewisser Weise anmaßend, anzunehmen, wir könnten dieses Land in jeder Dimension beurteilen.” Der Film mit Joachim Król als Aussteiger läuft seit Donnerstag im Kino.