Mexiko-Stadt: Mexikos dicke Polizisten sollen abspecken

Mexiko-Stadt: Mexikos dicke Polizisten sollen abspecken

Mexiko will seine dicken Polizisten wieder in Schwung bringen. Von Dienstag an soll eine neue, speziell ausgebildete Gruppe „Atlas” den übergewichtigen Ordnungshüter der Hauptstadt auch psychologisch helfen, überflüssige Kilos abzubauen.

Die größten Feinde der Polizei in Mexiko sind Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Diabetes und Magen-Krankheiten, wie die Zeitung „Sol de Mexico” am Sonntag schrieb. Um wieder in der Lage zu sein, Verbrecher zu fangen, müssten die Polizisten vor allem die Kalorien unter Kontrolle bringen.

Schon seit Jahren werden landesweit immer wieder Diät- und Sportprogramme aufgelegt. Allerdings wenig erfolgreich: Die Quote der dicken Ordnungshüter ist in den vergangenen Jahren weiter gestiegen und liegt bei rund 50 Prozent. „Die Polizisten sind wie alle Mexikaner”, schrieb „Sol” bereits vor einem Jahr. „Sie sind es gewohnt, auch zwischen den Mahlzeiten zu essen.” Und sie sind es gewohnt, sich nur mit Hilfe von Autos und Motorrädern zu bewegen.

Mehr von Aachener Nachrichten