Köln: Martin Kesici erobert sechs Sterne

Köln: Martin Kesici erobert sechs Sterne

Sänger Martin Kesici hat bei seiner ersten Prüfung im Dschungelcamp sechs von elf Sternen ergattert. In der siebten Folge der am späten Donnerstagabend ausgestrahlten RTL-Show musste er sich im „Telefon des Grauens” den Fragen der drei ehemaligen Camp-Bewohner Sarah Knappik, Katy Karrenbauer und Rainer Langhans stellen.

Den ersten Anruf nahm er in einer Telefonzelle entgegen, die langsam geflutet wurde. Schließlich stand dem Sänger das Wasser, in dem sich auch Aale, Krokodile und Spinnen tummelten, bis zum Kopf.

Danach klingelte das Telefon in einer Höhle. In der Dunkelheit prasselten neben den Quiz-Fragen auch Kakerlaken und ein Schwall Schleim auf Kesici ein. Die letzten Aufgaben löste er in einer von Skorpionen, Fliegenlarven und Buschbienen bevölkerten Telefonzelle.

Vincent Raven hat die Nase voll

Während sich Kesici über sechs Sterne freute, äußerte der gefrustete Magier Vincent Raven erneut Abschiedsgedanken, nachdem er bei der Schatzsuche in einen stinkenden Dschungelsee gefallen war. „Ich packe zusammen, ich haue ab”, sagte Raven. „Meine Raben meinen sowieso schon lange, das sei gar nichts.” Doch schließlich beruhigte er sich wieder und entschied sich zunächst zum Bleiben.

Micaela Schäfer unterhielt unterdessen ihre männlichen Kollegen Kesici, Ailton und Daniel Lopes, denen sie ihre schlüpfrigen Fantasien offenbarte. Bei ihren Konkurrenten sorgte die forsche Art des Nacktmodels für Kopfschütteln. „Sie pflegt halt ihr Image”, kommentierte Jazzy die Provokationen.

Mehr von Aachener Nachrichten