Köln: Kölner Stadtrat soll Hexen rehabilitieren

Köln: Kölner Stadtrat soll Hexen rehabilitieren

Mit der Rehabilitierung einer vor fast 400 Jahren als Hexe hingerichteten Frau befasst sich am Montag, 16 Uhr, ein Ausschuss des Stadtrats Köln.

Der evangelische Pfarrer Hartmut Hegeler (65) aus Unna hatte den Antrag gestellt, Katharina Henot und andere als Hexen verleumdete Kölnerinnen und Kölner zu rehabilitieren. Es sei wichtig, ihre Ehre wiederherzustellen, auch wenn die Geschehnisse sehr lange zurücklägen.

Henot war eine reiche Postmeisterin, die zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges als Hexe beschuldigt, gefoltert und hingerichtet wurde. Insgesamt wurden in Köln 38 Todesurteile wegen Hexerei vollstreckt. Zu den Opfern gehörten nicht nur Frauen, sondern auch drei Männer und ein Junge.