Rostock: Hund mit Fernseher erschlagen

Rostock: Hund mit Fernseher erschlagen

Ein schlafender Hund ist in Rostock von einem Mann mit einem Fernsehgerät erschlagen worden.

Der 31-jährige war am Dienstag nach einem Streit mit einer Bekannten dermaßen erbost, dass er seine Wut an dem Hund ausließ, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als die Frau das Zimmer verlassen hatte, griff er sich den Fernseher und schleuderte ihn auf das auf dem Boden liegende Tier.

Die sechs Monate alte Bulldogge wurde so schwer am Kopf verletzt, dass sie starb. Der Fernseher der Frau ging zu Bruch. Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.