1. Panorama

Köln: Howard Carpendale zieht von Florida nach München

Köln : Howard Carpendale zieht von Florida nach München

Nach seinem Comeback in Deutschland verlegt Schlagersänger Howard Carpendale seinen Hauptwohnsitz von Florida nach München. Zudem plant er zwei Weihnachtskonzerte in Köln und Berlin. Genau fünf Jahre, nachdem sich der 62-Jährige am Rhein vom Musikgeschäft und seinen Fans verabschiedet hatte, steht er am 13. Dezember wieder in der Kölnarena auf der Bühne.

„Ich werde Sie bestimmt nicht zweieinhalb Stunden lang mit Weihnachtsliedern langweilen”, sagte der Frauenschwarm am Donnerstag in Köln.

Carpendale will am dritten Adventssamstag in der Domstadt und am 20. Dezember in Berlin Songs aus seinem neuen Album „20 Uhr 10” präsentieren. „Aber in einem größeren Block geht es auch um diese Zeit kurz vor Weihnachten.” Er werde internationale Christmas-Songs und Titel aus einem älteren Weihnachtsalbum singen. Nachdem der Entertainer Ende 2003 seinen Abschied angekündigt hatte, im April und Mai 2008 aber erfolgreich mit neuem Album und alten Hits wie „Hello Again” und „Ti Amo” durch Deutschland tourte, werde er „nie wieder nie sagen”, betonte er in Köln.

Er sei es leid, immer in Hotels zu wohnen, wenn er sich in Deutschland aufhalte, sagte Carpendale. Der in Durban in Südafrika geborene Musiker, der auch 20 Jahre lang in Köln gelebt hatte und dort auch seine Karriere startete, sprach von einer „großen Beziehung zu Köln”. Dennoch werde er seinen Hauptwohnsitz nach München verlegen, weil dort auch seine Produktionsfirma ansässig sei. Sein Haus in Florida will er behalten, Weihnachten aber nach einem Vierteljahrhundert mal wieder in Deutschland verbringen.