Stuttgart: Grasschnitt-Dämpfe betäuben 23-Jährigen: Autounfall

Stuttgart: Grasschnitt-Dämpfe betäuben 23-Jährigen: Autounfall

Ein Freundschaftdienst wäre einem 23-Jährigen beinahe zum Verhängnis geworden: Der Mann wollte am Dienstag in Stuttgart für einen Freund gemähtes Gras in eine Kompostieranlage fahren, als er durch die Gase bewusstlos wurde und in zwei parkende Autos fuhr.

Mit beschlagenen Scheiben, geschlossenen Fenstern und vollgepackt mit 20 Säcken Rasenschnitt war er nur etwa sieben Minuten lang gefahren, als er keine Luft mehr bekam und ohnmächtig wurde.

Geschnittenes Gras gärt schnell und sondert giftige Gase ab, die für den Menschen in hoher Konzentration tödlich sein können. Der 23-Jährige wurde nach angaben der Polizei beim Aufprall nicht verletzt.

Mehr von Aachener Nachrichten