1. Panorama

Barcelona: Gipsbein aus Kokain: Drogenschmuggler in Barcelona gefasst

Barcelona : Gipsbein aus Kokain: Drogenschmuggler in Barcelona gefasst

Die Methoden der Drogenschmuggler werden immer raffinierter: Am Flughafen von Barcelona hat die spanische Polizei am Freitag einen 66-jährigen Chilenen mit einem Gipsbein festgenommen, das fast ausschließlich aus gepresstem Kokain bestand.

Das gebrochene linke Schienbein des Mannes war allerdings echt - er habe sich die schmerzhafte Fraktur vermutlich absichtlich zugefügt, um das Rauschgift einschmuggeln zu können, teilten die Behörden mit.

Der Schmuggel fiel auf, weil der Rentner sich - vom Gipsbein abgesehen - als wenig raffiniert erwies. In seinem Gepäck hatten die Beamten zuvor sechs mit Kokain gefüllte Bierdosen entdeckt. Insgesamt führte er gut fünf Kilogramm der Droge bei sich.