Aachen: Freibadwetter: Temperaturen steigen auf über 30 Grad Celsius

Aachen: Freibadwetter: Temperaturen steigen auf über 30 Grad Celsius

Sonnencreme statt Regenschirm: Der Sommer kehrt in dieser Woche nach Deutschland zurück. Die Meteorologen kündigen Sonnenschein und Badetemperaturen von über 30 Grad Celcius an. Ob die Hitze länger anhält, bleibt noch offen.

In der zweiten Wochenhälfte nimmt die Wahrscheinlichkeit für Gewitter zumindest zu.

Am Montag ist es sonnig und trocken und die Temperaturen erreichen Werte über 20 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte. Am Dienstag wird es dann richtig warm: Die Meteorologen rechnen mit über 30 Grad. Mittwoch ist es vormittags verbreitet noch sonnig, es bilden sich aber zunehmend Quellwolken. Am Nachmittag kommt es zu Schauer und Gewitter, die zum Teil kräftig ausfallen können. Auch in den Tagen danach wird es sommerlich warm bleiben.

Viele empfinden den Sommer als zu kühl

Nach den regenreichen Tagen sagte DWD-Meteorologin Dorothea Paetzhold auf dapd-Anfrage, viele Menschen empfänden den Sommer bisher als zu kühl, obwohl die Temperaturen der vergangenen Wochen im Normalbereich lagen. „Die meisten erwarten einen Sommer mit Temperaturen um 30 Grad”, fügte sie hinzu. In den vergangenen Jahren habe es in den Sommermonaten stärkere Temperaturschwankungen mit Werten über 30, aber auch unter 20 Grad gegeben. In diesem Jahr lagen die Temperaturen bislang konstant um die 20 Grad.

Vorsicht ist jedoch bei einem Sprung ins Wasser in den nächsten Tagen angesagt. Die Temperatur der Nordsee liegt nach Angaben des DWD bei 16 Grad. Die Ostsee hat derzeit 18 Grad. Für die teils recht frischen Gewässertemperaturen ist auch die Sonne verantwortlich, die sich in der ersten Sommerhälfte spürbar seltener blicken ließ als in den vergangenen Jahren. Die Meteorologen registrierten eine Sonnenscheindauer von 219 Stunden, was knapp einem Drittel der für den gesamten Sommer erwarteten 615 Stunden entspricht.