Rheinbach/Bonn: Frau versteckt Drogen in Windeln ihrer Tochter

Rheinbach/Bonn: Frau versteckt Drogen in Windeln ihrer Tochter

In den Windeln ihrer Tochter hat eine 22-Jährige in Rheinbach bei Bonn Drogen in die dortige Justizvollzugsanstalt zu schmuggeln versucht.

Die rund 15 Gramm Amphetamin und 46 Ecstasy-Pillen versteckte die Frau in den Windeln ihres 17 Monate alten Mädchens, wie die Polizei am Montag mitteilte. In der Kleidung der Frau wurden weitere zwölf Gramm Amphetamin entdeckt. Der Schmuggelversuch flog auf, als die Frau zusammen mit ihrem Mann ihren Vater im Gefängnis besuchen wollte.

Bei den Ermittlungen ergab sich der Verdacht gegen ein Ehepaar aus Siegburg als mögliche Drogenhändler. Bei einer Durchsuchung eines Wohnwagens wurden auf einem Campingplatz 166 Ecstasy-Pillen, 530 Gramm Amphetaminpaste und 60 Gramm Amphetamin, ein Schlagring und eine Pistole samt Munition sichergestellt. Der 61 Jahre alte Mann und seine 59-jährige Frau wurden festgenommen. Sie sind den Angaben zufolge geständig.

Mehr von Aachener Nachrichten