Dortmund: Fahranfänger versenkt Auto in Hafenbecken

Dortmund: Fahranfänger versenkt Auto in Hafenbecken

Ein 18-jähriger Fahranfänger hat am Samstagmorgen sein Auto versehentlich im Becken des Dortmunder Hafens versenkt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sich der junge Mann mit seiner Clique am Hafen getroffen. Für die Musik sorgte das Radio des Autos, das etwa zwei Meter vom nicht gesicherten Hafenbecken entfernt geparkt war. Um die Batterie zu laden, betätigte der 18-Jährige kurz nach Mitternacht den Anlasser seines Autos.

Allerdings hatte er vergessen, dass ein Gang eingelegt war. So machte das Auto einen Satz nach vorne und rollte ins Hafenbecken. Der 18-Jährige konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Sein Auto versank jedoch im Wasser. Es soll von der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei geborgen werden.