Neu Delhi: Eigenes Wahllokal für einsamen Wähler in Indien

Neu Delhi: Eigenes Wahllokal für einsamen Wähler in Indien

714 Millionen Menschen sind in Indien zur Parlamentswahl im Frühjahr aufgerufen - so viele wie in keinem anderen Land der Welt. Doch in Banej im Gir-Wald im westindischen Bundesstaat Gujarat wird kein Andrang herrschen.

Dort soll ein Wahllokal für einen einzelnen Wähler aufgebaut werden. Bei ihm handele es sich um den Priester eines im Nationalpark gelegenen Tempels, berichtete die Nachrichtenagentur PTI am Montag unter Berufung auf die Behörden. Der Nationalpark ist nicht nur die Heimat des einsamen Wählers, sondern auch der letzten asiatischen Löwen.

Auch in einigen anderen indischen Wahllokalen wird die Wählerzahl überschaubar bleiben. Nach Angaben der Wahlkommission wird es im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh ein Wahllokal für nur zwei Wähler geben. Drei Wahllokale im nordostindischen Bundesstaat Arunachal Pradesh sollen jeweils drei Wählern die Stimmabgabe ermöglichen.

Indien wählt zwischen dem 16. April und dem 13. Mai in mehreren Phasen ein neues Parlament. Das Land mit seinen 1,1 Milliarden Einwohnern gilt als größte Demokratie der Welt.

Mehr von Aachener Nachrichten