München: Colin Firth geriet durch Oscar in eine kleine Krise

München: Colin Firth geriet durch Oscar in eine kleine Krise

Schauspieler Colin Firth hat den Gewinn des Oscars als einschneidendes Erlebnis wahrgenommen. „Erfolg dieser Art muss ich genauso verarbeiten wie eine Lebenskrise”, sagte der 51-Jährige dem Magazin „Elle”.

Die Auszeichnung für seine Rolle als stotternder König in „The Kings Speech” habe für ihn absolut nichts Beruhigendes gehabt. Vieles sei danach anders als vorher. „Du musst solche Ereignisse hinter dir lassen und nach vorn schauen”, sagte der Brite.

Der Brite ist demnächst als Geheimagent in dem Thriller „Dame, König, As, Spion” zu sehen. Der Film kommt am 2\. Februar ins Kino.

Mehr von Aachener Nachrichten