New York: Brad Pitt hat eine Sex-Grotte

New York: Brad Pitt hat eine Sex-Grotte

Schauspieler Brad Pitt lässt sich bei seinem Liebesleben mit Angelina Jolie offenbar von „Playboy”-Gründer Hugh Hefner inspirieren. Auf die Frage des US-Magazins „Parade” nach einer geheimen Grotte hinter einem Wasserfall seines Pools, sagte der 45-Jährige, es sei „ein großartiger Platz für Sex”.

Eine vergleichbare künstliche Höhle auf dem Anwesen von Hefners „Playboy”-Mansion genießt dank ausschweifender Partys seit den 70er Jahren Kultstatus.

Pitt betonte, trotz der Verpflichtungen durch eine Familie mit sechs Kindern sei er heute freier, als er es jemals gewesen sei.

Mit dem Glück kämen aber auch Verlustängste. Seine größte Furcht betreffe derzeit die Sicherheit und Gesundheit seiner Familie, sagte der 45-Jährige: „Die Angst, sie zu verlieren, hält mich nachts wach.”

Dennoch will Pitt in seinem Leben nicht auf Nummer sicher gehen. Mit Liebe zu leben, bedeute stets das Risiko, die Liebe zu verlieren, sagte er.

Dasselbe gelte für die Entscheidung, Kinder zu bekommen. Dieses Wagnis lohne sich jedoch. Mit viel Glück erlebe man zwei- oder dreimal die wahre Liebe, bei der die eigenen Interessen hinter denen des Partners zurückstünden.

Mehr von Aachener Nachrichten