Wuppertal: Betrunkener springt seinem Handy in die Wupper hinterher

Wuppertal: Betrunkener springt seinem Handy in die Wupper hinterher

Ein 37-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonntag in Wuppertal aus rund fünf Metern Höhe in die Wupper gesprungen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers war dem alkoholisierten Mann unmittelbar zuvor sein Mobiltelefon in den Fluss gefallen.

Ohne zu überlegen, sprang er seinem Handy hinterher und landete in der etwa 40 Zentimeter tiefen Wupper.

Er musste leicht verletzt von der Feuerwehr geborgen und in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehr von Aachener Nachrichten