Nach Schalke-Heimspiel: Betagter Fußball-Fan findet nicht nach Hause

Nach Schalke-Heimspiel : Betagter Fußball-Fan findet nicht nach Hause

Ein 83 Jahre alter Fußballfan aus Schermbeck am Niederrhein hat auf der Rückfahrt vom Schalke-Heimspiel am Samstag komplett die Orientierung verloren: Auch zwei Tage später war er noch nicht zuhause, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eigentlich ist die Strecke von Gelsenkirchen nach Schermbeck nur etwa 36 Kilometer lang und in einer guten halben Stunde mit dem Auto zu schaffen.

Die besorgten Verwandten schalteten in ihrer Not die Polizei ein. Der Mann habe sich zuerst am Sonntag und dann am Montagmorgen bei Verwandten gemeldet und berichtet, dass er sich verfahren habe. Er finde nicht mehr zurück.

Danach brach der Kontakt nach Polizeiangaben ab. Der Mann hielt sich am Montagmorgen im Großraum Bielefeld auf und gegen Mittag im niedersächsischen Quakenbrück. Die Polizei ging davon aus, dass der Mann ziellos über die Autobahn fuhr. Der Schermbecker fuhr einen silbergrau-metallicfarbenen Opel Corsa.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten