1. Panorama

Berlin: Bahn versagt am Ticketschalter

Berlin : Bahn versagt am Ticketschalter

So viele Reisende wie ein Airbus A380 transportiert der ICE schon lange, auf den Paradestrecken hängt er mit Tempo 300 jedes Auto ab. Und mit neuen Billigtickets ab 29 Euro lockt die Bahn gerade wieder in ihre Fernzüge. Doch in punkto Service gab es jetzt schlechte Noten. Laut einer Studie ist jede zweite Beratung für Urlaubsreisen mangelhaft.

Ob auf die Nordseeinsel Sylt, samt Fahrrad in den Harz oder übers Wochenende nach Paris: Bei Testkäufen des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) war die Hälfte der empfohlenen Verbindungen zu teuer, dauerte länger oder verursachte unnötiges Umsteigen.

Das sei erschreckend, sagte VCD-Vorsitzender Michael Gehrmann am Dienstag. Oft bekämen Kunden interessante Angebote nicht einmal zu hören, weil der Berater sie nicht kenne. Gerade für die komplizierten Verbindungen abseits der Ballungszentren müsse die Bahn ihre Software verbessern.

Es sei kaum verlockend, von Peine nach Serams auf Rügen eine Fahrt mit sieben Mal Umsteigen empfohlen zu bekommen. Möglich sei zumindest eine Verbindung mit vier Umstiegen. Zudem habe es bei keiner der 180 Test-Beratungen Hinweise auf das „Reisepaket” gegeben, das neben der Platzreservierung den Transport des Gepäcks und einen „Genussgutschein” für den Speisewagen bietet.

Die Bahn kündigte an, ihre Software weiterzuentwickeln und die Berater ständig zu schulen. Angesichts von 20 Millionen denkbaren Verbindungen gebe es immer Verbesserungsmöglichkeiten, sagte ein Sprecher.