Luxemburg: Auto parkt seit gut drei Jahren im Parkhaus

Luxemburg: Auto parkt seit gut drei Jahren im Parkhaus

Langzeitparken extrem: Vor mehr als drei Jahren hat ein Autofahrer seinen Wagen in einem Parkhaus in der Hauptstadt Luxemburgs abgestellt - und sich seitdem nicht mehr blicken lassen.

Bei einem Parkpreis von 26,90 Euro pro Tag komme der Besitzer inzwischen auf mehr als 30.000 Euro, sagte der Betreiber des Parkhauses am Theaterplatz am Donnerstag. Daher geht man davon aus, dass der Fahrzeughalter den Citroën BX von 1990 auch nicht mehr ausparken werde. „Das ist ja mehr Geld, als das Auto wert ist.”

Man habe zwar versucht, den Besitzer über die Polizei zu ermitteln. „Er wohnt in Frankreich, aber der Halter ist ein anderer und unbekannt”, sagte der Ober-Parkwächter. Das Auto könne auch nicht einfach abgeschleppt werden. „Der Wagen ist ja ordnungsgemäß geparkt.” Heißt, das Parkticket wird teurer und teurer.