Herne: Alte Begräbnisbücher von Friedhof verschwunden

Herne: Alte Begräbnisbücher von Friedhof verschwunden

Nach dem Diebstahl der Begräbnisbücher eines Friedhofs in Herne-Eickel brechen für Ahnenforscher schlechte Zeiten an. Lediglich die aktuelle Belegung der Gräber ist elektronisch gesichert.

Die Einbrecher hatten bereits am Wochenende eine Fensterscheibe des Büros in der Trauerhalle eingeschlagen und einen Tresor mit Bargeld, einem Notebook und den Gruften-und Begräbnisbüchern mitgenommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Fahndung nach den historischen Daten. Vielleicht seien die Bücher von den Einbrechern bereits irgendwo „entsorgt” worden, fürchten die Beamten.

Mehr von Aachener Nachrichten