London: Affenbaby reist mit Pass in Lufthansa-Maschine nach Frankfurt

London: Affenbaby reist mit Pass in Lufthansa-Maschine nach Frankfurt

Mit einem eigens ausgestellten Pass und auf seinem eigenen Sitzplatz ist ein Affenbaby in einer Lufthansa-Maschine von England nach Frankfurt am Main gereist.

Der drei Monate alte Bonobo namens Bili musste vom Zoo Twycross in der englischen Grafschaft Leicestershire nach Frankfurt gebracht werden, weil ihn seine Mutter abgestoßen hatte, bestätigte eine Sprecherin des britischen Zoos am Freitag.

Wie die Zeitung „Daily Mail” berichtete, sei der Zwergschimpanse Bili in Tücher eingewickelt gereist und am Check-In freundlich empfangen worden. Die „menschlichen” Passagiere in der Affen-Klasse hätten sich bestens über ihren Begleiter amüsiert. Der Bonobo sei zu klein gewesen, um von Birmingham nach Frankfurt im Frachtraum zu reisen, hieß es.

Bili war von Geburt an von Zoowärtern mit der Flasche aufgezogen worden. In Frankfurt soll er nun zu einer Gruppe von Artgenossen und einer „Ersatz-Affenmutter” stoßen. Weder der Frankfurter Zoo noch die Lufthansa konnten über die Reise des Mini-Menschenaffen Auskunft geben.

Mehr von Aachener Nachrichten