Viersen: Achtjähriger will für 1680 Euro am Kiosk Süßigkeiten kaufen

Viersen: Achtjähriger will für 1680 Euro am Kiosk Süßigkeiten kaufen

Ein Achtjähriger hat am Dienstag in Viersen für 1680 Euro Süßigkeiten kaufen wollen. Nach Angaben eines Polizeisprechers gab der Junge mit einem gleichaltrigen Freund an einem Kiosk eine Großbestellung auf.

Als der Kioskbesitzer fragte, ob er denn auch genug Geld dabei habe, zeigte der Junge ein großes Geldbündel.

Die von dem Verkäufer hinzugerufenen Polizeibeamten fanden heraus, dass der Junge das Geld unbemerkt vom Schreibtisch seiner Eltern genommen hatte.

Der Betrag war eigentlich für die Bezahlung einer Reparatur gedacht. Die erstaunten Eltern nahmen ihren Sohn und das Geld wieder in Empfang.

Mehr von Aachener Nachrichten