Essen: 22-jähriger Sohn nach Fund der toten Mutter in Untersuchungshaft

Essen : 22-jähriger Sohn nach Fund der toten Mutter in Untersuchungshaft

Nach dem gewaltsamen Tod einer 58 Jahre alten Frau in Essen wird ihr 22-jähriger Sohn der Tat verdächtigt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wies ein Richter am Mittwoch Untersuchungshaft an, wie sie mitteilte. Der 27-jährige Sohn der Frau, der mit seinem Bruder ebenfalls zunächst festgenommen worden war, sei wieder freigelassen worden.

Die Ermittlungen der Mordkommission hatten den dringenden Tatverdacht gegen den jüngeren der Brüder ergeben. Die Obduktion der Leiche habe bestätigt, dass die Frau einem Kapitaldelikt zum Opfer gefallen ist, hieß es in einer Mitteilung weiter. Polizisten hatten die 58-Jährige am späten Dienstagabend kurz vor Mitternacht in ihrem Essener Einfamilienhaus blutüberströmt und tot gefunden. Zuvor hatte es einen telefonischen Notruf aus dem Haus gegeben. Dabei war zunächst aber unklar, von wem. Beim Eintreffen der Polizisten standen beide Söhne vor dem Haus.

Die Polizei schloss am Mittwoch zunächst nicht aus, dass es weitere Verdächtige gibt. Deshalb fahndete sie unter anderem mit einem Polizeihubschrauber und einem Suchhund. Ob die Ermittler dies inzwischen ausschließen, teilten sie am Mittwochabend nicht mit.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten