Heinsberg-Uetterath: Open-Air Uetterath: Königin ganz weit oben

Heinsberg-Uetterath: Open-Air Uetterath: Königin ganz weit oben

Rechtzeitig zum Auftakt des 35. Open-Air Festivals der St.-Antonius-Schützenbruderschaft kehrte der Sommer zurück. Auch aus den benachbarten Dörfern schauten viele vorbei und erlebten unter Freunden vergnügte Stunden.

Für exzellente Unterhaltungsmusik sorgte der „Melody Express” aus Belgien. Einige Mutige versuchten sich am Cola-Kisten-stapeln, mussten aber erkennen, das das keine einfache Sache war.

Hier sollten am Abend die Besucher aus dem Staunen nicht herauskommen, auch Schützenkönig Herbert Brudermanns traute seinen Augen nicht. In luftiger Höhe hing Schützenkönigin Bettina am Sicherungshaken und stapelte Kiste um Kiste. Die Besucher rieben sich die Augen, Angst schien die Königin keine zu haben. Ihr Gatte musste sich mit einer langen Holzlatte schon recken und strecken, um die Cola-Kisten anzureichen.

Der Uetterather Turm wackelte einige Male, aber Bettina hatte die Sache bestens im Griff, wartete in Ruhe ab und kletterte immer weiter hinauf. 23 Kisten stapelte sie hoch, eine weitere wäre nicht mehr möglich gewesen - es waren keine mehr da.

Plötzlich setzte Schützenkönig Herbert zum Sprint an, der Uetterather Turm wackelte gewaltig und kippte in sich zusammen. Die Schützenkönigin schwebte im Abendhimmel, erhielt frenetischen Applaus der staunenden Gäste.

Mehr von Aachener Nachrichten