1. Region

Virusausbruch: Zweiter Corona-Toter im Kreis Heinsberg gemeldet

Virusausbruch : Zweiter Corona-Toter im Kreis Heinsberg gemeldet

Im Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion gibt es einen zweiten Todesfall im Kreisgebiet zu beklagen. In der Nacht zu Mittwoch ist ein 73-jähriger Patient aus Übach-Palenberg im Krankenhaus Heinsberg verstorben.

Die Todesursache ist bei dem Dialysepatienten mit schweren Vorerkrankungen eine Lungenproblematik gewesen. Die Infektion mit dem Coronavirus hatte seinen Gesundheitszustand zusätzlich beeinträchtigt. Wo der Patient sich mit dem Virus angesteckt haben könnte, ist nicht bekannt. „Auch an dieser Stelle möchte ich mein ausdrückliches Mitgefühl aussprechen“, so Landrat Stephan Pusch.

Mit Stand von 15 Uhr gibt es im Kreis Heinsberg 443 bestätigte Infektionen. In den drei Krankenhäusern in Heinsberg, Erkelenz und Geilenkirchen befinden sich derzeit sieben bestätigte Corona-Patienten auf einer Isolierstation. Zwei Patienten befinden sich auf einer Intensivstation.

Es handelt sich um den dritten Todesfall in Nordrhein-Westfalen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus. Das erste Todesopfer war eine 89-jährige Frau aus Essen. Der erste Corona-Todesfall im besonders stark betroffenen Kreis Heinsberg war am Montag bekannt geworden. Es handelt sich um einen 78-jährigen Mann aus Gangelt.

Die Zahl der nachgewiesenen Erkrankungen in NRW stieg auch am Mittwoch an, allerdings eher leicht: Es gab am Vormittag, Stand 10 Uhr, 687 Infektionen, wie das NRW-Gesundheitsministerium berichtete. Deutschlandweit verzeichnet das Robert Koch-Institut knapp 1300 Fälle.

(ger/dpa)