Düsseldorf: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Brand

Düsseldorf: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Brand

Bei einem Kellerbrand in einem Düsseldorfer Mehrfamilienhaus sind am Donnerstag zwei Menschen verletzt worden.

Sie kamen nach Angaben der Feuerwehr mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Alle 15 Mietparteien des Gebäudes im Stadtteil Garath mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen, da das Wohnhaus ohne Heizung und Strom war. Der Sachschaden wurde auf rund 200 000 Euro beziffert. Die Brandursache ist derzeit unklar.

Feuerwehrleute retten mit Fluchthauben drei Bewohner aus den Wohnungen. 20 Menschen flüchteten allein auf die Straße. Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge hatten Kellerverschläge in Flammen gestanden. Es platzte ein Rohr der Warmwasserversorgung und heißer Dampf strömte aus. Der Brandrauch zog durch den Treppenraum in die oberen Etagen.

Mehr von Aachener Nachrichten