Maastricht: Zug rammt Auto von Gleisen

Maastricht: Zug rammt Auto von Gleisen

Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Ein Zug hat heute morgen gegen 9.30 Uhr ein Auto auf einem Bahnübergang im Hoekerweg in Maastricht gerammt. Dabei wurde eine 49-jährige Frau verletzt.

Die Frau und ihre 19-jährige Beifahrerin hatten in dem Auto an einer Ampel am Bahnübergang gestanden. Allerdings standen sie dabei - anscheinend unbemerkt - halb auf den Schienen.

Der Zugführer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und rammte das Auto, der Wagen wurde über die Straße geschleudert. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Fahrerin aus dem Auto befreien.

Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Reisenden aus dem Zug mussten mit Bussen weiterfahren.

Mehr von Aachener Nachrichten