1. Region

Kölner Zoo: Zotteliger Nachwuchs bei den Moschusochsen

Kölner Zoo : Zotteliger Nachwuchs bei den Moschusochsen

Zotteliger Nachwuchs im Kölner Zoo: Dort sind zwei Moschusochsen geboren worden. Das erste Jungtier kam am 12. Mai zur Welt, nur einen Tag später folgte das zweite.

Das teilte der Zoo am Donnerstag mit. Die beiden Kälber haben verschiedene Mütter, nämlich Lotte und Lya, jedoch denselben Vater, den Bullen Odin, der seit Mai 2019 im Kölner Zoo lebt. Die beiden Jungtiere haben noch keine Namen.

Mit den Jungtieren leben momentan sechs Tiere in der Gruppe der Moschusochsen. In den ersten Tagen waren Odin und Alina, das letzte Jungtier von Lya, zwar noch von den Müttern getrennt, doch seit einigen Tagen ist die Gruppe wieder zusammen auf der Anlage zu sehen.

Natürlicher Lebensraum der Moschusochsen sind die niederschlagsarmen Tundren der Arktis. Ihr dichtes langes Fell reduziert den Wärmeverlust im arktischen Winter. In der Brunstzeit scheiden die Bullen mit dem Urin eine nach Moschus riechende Substanz aus.

(red/dpa)