Bonn: Zahl der Rinderhalter in NRW geht zurück

Bonn: Zahl der Rinderhalter in NRW geht zurück

Die Zahl der Rinderhalter unter den Landwirten in Nordrhein-Westfalen ist weiter rückläufig.

Wie die Landwirtschaftskammer NRW am Donnerstag in Bonn unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Landesamts mitteilte, gaben innerhalb eines Jahres 951 Betriebe die Rinderhaltung auf. Insgesamt gab es zum Stichtag am 3. November 2011 noch 19.690 Bauernhöfe, auf denen Rinder gehalten werden. Das waren 4,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Die Zahl der Rinder nahm den Angaben zufolge von November 2010 bis November 2011 um 1,2 Prozent ab. Insgesamt gibt es in NRW rund 1,4 Millionen Kühe, Bullen, Jungtiere und Kälber.

Mehr von Aachener Nachrichten