1. Region

Corona-Lage in NRW: Zahl der Neuinfektionen bleibt hoch

Corona-Lage in NRW : Zahl der Neuinfektionen bleibt hoch

In Nordrhein-Westfalen bleibt die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf hohem Niveau – mit leicht abnehmender Tendenz.

Die wichtige Kennziffer der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Donnerstagmorgen 0.00 Uhr laut Landeszentrum Gesundheit bei 166,5 und damit leicht unter dem Vortageswert (171,0). Die bisher höchste Inzidenz hatte das LZG bislang in der ersten Novemberwoche mit 177,9 verzeichnet.

Im bundesweiten Vergleich lag NRW am Donnerstag erneut über dem Schnitt, der laut RKI bei 138,9 lag. Höhere Werte als NRW verzeichneten Bayern (167,1), Bremen (169,3), Sachsen (178,2) und Berlin (208,4).

Die meisten Neuinfektionen in NRW wurden in Herne registriert, wo die Wocheninzidenz auf einen neuen Höchstwert von 352,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stieg.

Bundesweit war dies nach dem Landkreis Bautzen (Sachsen) der zweithöchste Wert. Sehr hohe Werte meldeten auch die Gesundheitsämter von Duisburg (284,9), Solingen (283,2), Hagen (281,4) und Düren (258,8). Am geringsten war die Wocheninzidenz in Münster (75,2) und im Kreis Coesfeld (64,8).

Insgesamt registrierte das LZG bis Donnerstagmorgen innehalb eines Tages 5428 neue Infektionen. Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona Gestorbenen erhöhte sich um 53 auf 2819.

(dpa)