1. Region

Vollsperrung: Witterungsbedingte Unfälle auf der A4

Vollsperrung : Witterungsbedingte Unfälle auf der A4

Am frühen Donnerstagabend ist es auf der A4 in der Nähe von Weisweiler in beiden Fahrtrichtungen zu witterungsbedingten Autounfällen gekommen. Die Fahrbahnen musste für einige Stunden voll gesperrt werden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der A4 zwischen Weisweiler und Eschweiler in Fahrtrichtung Düren. Dort gerieten zwei Pkw durch die Glätte auf den Straßen ins Schleudern. Zusätzlich lag Schnee auf den Fahrbahnen. Die Autos kollidierten und kamen quer auf der Fahrbahn zum Stehen

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Sie wurden vor Ort vom Notdienst versorgt, lehnten aber einen Transport in ein Krankenhaus ab.

Die Fahrbahn in Richtung Düren musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Zusätzlich kam es zu Rückstaus. Die Sperrung wurde gegen 19 Uhr wieder aufgehoben. Es waren etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Langerwehe im Einsatz.

Fast zur gleichen Zeit kam es gegen 17.30 Uhr auf selber Höhe in Fahrtrichtung Aachen ebenfalls zu einem wetterbedingten Unfall durch Glätte. Ein Wagen kam durch die Glätte ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Zwei weitere Fahrzeuge konnten nicht rechtzeitig bremsen und fuhren dem ersten Wagen auf. Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Auch hier musste die Autobahn für zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Das aktuelle Geschehen auf den Straßen der Region können Sie unserer Staukarte entnehmen.

(red)