1. Region

Düsseldorf: Weniger Leistungen für Asylbewerber entlasten NRW

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Weniger Leistungen für Asylbewerber entlasten NRW

Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen in Nordrhein-Westfalen ist um mehr als ein Drittel zurückgegangen. Ende 2017 erhielten noch 122 400 Menschen solche Leistungen zur Deckung des täglichen Bedarfs, berichtete das statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf. Dies seien 68 900 Menschen oder 36 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

eDi Linngsteeu semiutmren scih fua 72,1 aMirlenild ruoE burott - 357 noilneliM Eoru ieegrnw las .1620

Die etörßg Gpuepr der nmegpäEfr nisee hnceensM uas anftgahiAsn 017,( e)n,oPtrz foegglt onv rkraIne ,30(1 znPo)etr dun enryrS 86,( )reo.Ptzn iweZ lDertti edr sptnnfrLmgieäeegus arewn mi retlA ovn 81 bis 64 rhna.eJ Bie 235, zPentro ahedlnte es sich um edKrin nud inJdee.hgulc pnpaK ied eHätlf rde fmgpEeärn arw ni ssuinhetmcntüeeGnffenkrta und etaw dejer enüFtf in eumnninehaceAihrnfugt tburhete.nagrc