Trend bundesweit rückläufig: Weniger Auto-Diebstähle in NRW

Trend bundesweit rückläufig : Weniger Auto-Diebstähle in NRW

In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr gut 3900 Autos gestohlen worden - acht Prozent weniger als im Vorjahr. Bundesweit war der Trend noch stärker rückläufig.

In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Autos gestohlen worden. Das geht aus einem aktuellen Lagebild des Bundeskriminalamts hervor. Verschwanden 2017 noch landesweit 4250 Wagen, waren es 2018 nur noch 3910 Autos. Dies entsprach einem Rückgang von 8 Prozent. Bundesweit waren die Diebstähle allerdings noch stärker rückläufig: um 12,7 Prozent.

Beim Pkw-Klau liegt NRW leicht über dem Durchschnitt. Während bundesweit von 100.000 zugelassenen Autos im vergangenen Jahr 35 verschwanden, waren es in NRW 39. Brennpunkt in Sachen Autoklau ist Berlin mit 315 gestohlenen Autos je 100.000.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten