Klimakrise lässt Städte handeln: Weitere Städte rufen Klimanotstand aus

Klimakrise lässt Städte handeln : Weitere Städte rufen Klimanotstand aus

In Nordrhein-Westfalen haben am Donnerstag weitere Städte den Klimanotstand ausgerufen - darunter Düsseldorf und Bonn. Damit hätten dies nun 15 Städte im Land getan, teilte die ehemalige Umweltministerin Bärbel Höhn (Grüne) am Abend auf Twitter mit.

Düsseldorf setzte sich mit knapper Mehrheit zum Ziel, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden - und bei allen Beschlüssen einem Klima-Check zu unterziehen. Bislang hatte die Stadt das Ziel, bis 2050 klimaneutral zu werden. Dies bedeutet: Der CO2-Ausstoß pro Kopf soll nach einer Empfehlung des Weltklimarates von 6,6 Tonnen auf zwei Tonnen reduziert werden.

Nach Angaben von Fridays For Future NRW ist Düsseldorf die bisher größte Stadt Deutschlands, in der der Klimanotstand ausgerufen wurde.

Am Freitag soll es wieder mehrere Demonstrationen des Bündnisses im Land geben - in Aachen, Ahaus, Remscheid, Dortmund, Duisburg und Düsseldorf.

(dpa)