Düsseldorf: Wehrhahn-Anschlag: Oberbürgermeister dankt Ermittlern

Düsseldorf : Wehrhahn-Anschlag: Oberbürgermeister dankt Ermittlern

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Bombenlegers vom Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn hat Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) den Ermittlern gedankt. Sie hätten „jahrelang hartnäckig und akribisch ermittelt”, dadurch habe der mutmaßliche Täter des heimtückischen und offensichtlich fremdenfeindlichen Anschlags festgenommen werden können, teilte Geisel am Donnerstag mit.

Der furchtbare Anschlag habe die Menschen - nicht nur in Düsseldorf - bis heute bewegt. „Umso wichtiger ist es, diese abscheuliche Tat nun endgültig und restlos aufzuklären.”

Den Anschlag vor fast 17 Jahren soll ein heute 50-jähriger Mann aus Fremdenhass begangen haben. Der Rechtsradikale hatte sich hinter Gittern mit der Tat gebrüstet. Daraufhin waren die Ermittlungen neu aufgenommen worden, was schließlich zu seiner Verhaftung wegen zwölffachen versuchten Mordes geführt hatte.

Der arbeitslose Ralf S. aus Ratingen soll am 27. Juli 2000 mit einer Rohrbombe zehn Menschen am S-Bahnhof Wehrhahn schwer verletzt haben, ein ungeborenes Baby wurde dabei im Mutterleib getötet. Die meisten Opfer waren jüdische Einwanderer aus Osteuropa.

(dpa)